Seebestattung

Die Seebestattung ist eine Bestattungsform, die besonders häufig von Menschen gewählt wird, die eine besondere Verbindung zur See hatten. Die Seebestattung wird zunehmend beliebter, da sie keinerlei Folgekosten, beispielsweise durch Grabpflege, verursacht. Einer Seebestattung geht immer eine Einäscherung des Verstorbenen voraus. Die verbleibende Asche wird anschließend in einer speziellen wasserlöslichen Urne im Rahmen einer Trauerfeier oder anonym auf See versenkt. Die Angehörigen können auf Wunsch bei der Seebestattung dabei sein. Der Kapitän hält währenddessen eine Trauerrede an Nach dem Absinken auf den Meeresgrund löst sich die Urne binnen weniger Stunden auf, die Asche sickert auf den Meeresboden und wird dort langsam von Sand und Sedimenten bedeckt. Die Beisetzung wird vorwiegend in der Nord- und Ostsee durchgeführt, ist aber auch im Atlantik oder im Mittelmeer möglich.


Hier können Sie den Auftrag als PDF-Datei herunterladen »